Chile-Web.deVersión en Español Versión en Español
Aktuelle Uhrzeit in Chile:
Samstag, 26.November.2022, 08:57
Chile. Feuer und Eis 2. Von Santiago bis ... >>>Chile. Feuer und Eis 2. Von Santiago bisZu Favoriten hinzufügen
Als Startseite festlegen
Weiterempfehlen
START: Startseite Forum Gästebuch Umfragen Schnellsuche Link-Partner Partner-Bereich Impressum
SERVICE: Newsletter Grußkarten Weiterempfehlen Link-/Bannertausch Chile-ReiseCenter
CHILE: Auf einen Blick Landesinfo Geographie Visum Klima Nationalparks Chile-FAQ Reiseführer
DATENBANK: Fotogalerie Chile-Tipps Unterkünfte Pinnwand Reiselinks ReiseShop Touristik Service
Chile Übersicht
Standort - Forum - Re: wie funktionieren die Sprachschulen?
Suche im Forum:

Erweiterte Forum Suche
Toshiba E740 PocketPC Handheld ... >>>Toshiba E740 PocketPC Handheld

Dein Beitrag: Zur Liste
Ausgewählter Beitrag: Zur Liste

Alle ausgewählten Beiträge: Zur Liste

    Beitrag von Leo -- 30.7.04, 16:03
    EMail: E-Mail

    Re: wie funktionieren die Sprachschulen?


      Hi Olli,
      kann Dir zwar nicht sagen, wie es in Chile mit den Sprachuntericht klappt, habe aber in Guatemala sehr gute Erfahrungen gesammelt. Auch ich bin ohne Vorkenntnisse hin. Du lernst aber sehr schnell und die Lehrer versuchen alles zu erklären, notfalls mit Händen und Füssen. Ich hatte Einzelunterricht, wird glaub ich auch relativ günstig in Chile angeboten. Das ist zwar anstrengend, aber bringt einiges. Tipp versuche bei einer Gastfamilie unterzukommen, so lernst du noch schneller. lernst das Leben in Chile kennen und bist vollkommen von Spanisch umgeben.

      Viel Spaß beim Lernen

      Leo

      Infos zum Thema Sprachschulen: Forum | Pinnwand (dauerhafte) | Pinnwand (kurzzeitige) | Touristik Service |

    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden


    Beitrag von Sascha -- 29.7.04, 11:45
    EMail: E-Mail

    Re: wie funktionieren die Sprachschulen?


      Servus Oliver!

      Ich bin auch nach Santiago gekommen ohne ein bischen Spanisch,....alles was ich konnte war "una cerveza" und "otra cerveza"))
      Es war natürlich die ersten wochen etwas frustrierend, da dort auch kaum einer Englisch spricht. Ich bin dann ins Goethe Institut gegangen und habe mich für einen einmonatigen Intensivkurs eingeschrieben. Dort wir auch nur aus dem Spanischen gelehrt.
      Ich muss sagen es hat sehr geholfen, schon nach einem monat konnte ich meine ersten Konversationen führen. Habe dann noch 2 wochen dran gehängt um bischen mehr über Vergangenheitsformen zu lernen......und das war es dann auch schon. Dann viel Praktizieren, mit allen möglichen leuten und sich nicht schenieren Spanisch zu sprechen. Mitlerweile spreche ich recht gut "Chileno")
      Also Kopf hoch, das klappt schon, auch wenn alles auf Spanisch ist.
      Ich lege dir das Goethe institut ans Herz, bischen teuer (220 000 Pesos)
      aber effektiv und sehr nette Leute, ausserdem eine tolle gelegenheit viele leute kennenzulernen.
      Falls du dich für das Goethe entscheiden solltest vergess nicht Alvaro (Nivel 1 Profesor)einen gruss von mir auszurichten))

      gruss Sascha

      Infos zum Thema Sprachschulen: Forum | Pinnwand (dauerhafte) | Pinnwand (kurzzeitige) | Touristik Service |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden
Liste der ersten 200 Beiträge von Gesamt 9019 Neuen Beitrag schreiben
Neuen Beitrag schreiben | Ältere Beiträge > | Ältesten Beiträge >>
Impressum
Link-/Bannertausch | Unsere Banner | Partner Bereich
Reise-Center | Kaufhaus | Reisebüro | ReiseShop
www.Turismo-Chile.cl Sitio en Español
© 2004 Chile-Web.de Alle Rechte vorbehalten. Disclaimer / Impressum - Laufzeit: 0.08 s