Chile
Chile-Web.deVersión en Español Versión en Español
Aktuelle Uhrzeit in Chile:
Dienstag, 16.Juli.2019, 00:16
Der Fall Pinochet. Die Aufarbeitung der ... >>>Der Fall Pinochet. Die Aufarbeitung der Zu Favoriten hinzufügen
Als Startseite festlegen
Weiterempfehlen
START: Startseite Forum Gästebuch Umfragen Schnellsuche Link-Partner Partner-Bereich Impressum
SERVICE: Newsletter Grußkarten Weiterempfehlen Link-/Bannertausch Chile-ReiseCenter
CHILE: Auf einen Blick Landesinfo Geographie Visum Klima Nationalparks Chile-FAQ Reiseführer
DATENBANK: Fotogalerie Chile-Tipps Unterkünfte Pinnwand Reiselinks ReiseShop Touristik Service
Chile Übersicht
Reiseboutique für Geschäftsrei...Hier finden Sie alles was Sie für ihre Geschäftsreise benötigen....Klicks : 2048Voto : 2.33Seite direkt Öffnen
Standort - Forum - Forum Suche
Erweiterte Suche im Forum
Suchwort eingeben: Hilfe
Suche u/o: Hilfe
Suchart: Hilfe
Anzahl Treffer: Hilfe

>>|1 bis 10 von 79 Treffern bei 8994 Beiträgen111213141516171


1 - Re: Will nach Chile auswandern.....10.5.2016 - 15:55
hallo, also ausreden wollte ich's dir nicht! wenn chile nicht die ganzen "vorteile" hatte, waere ich ja nicht hier her ausgewandert! mein problem ist nur, dass sich ein paar "vorteile" als nachteile entpuppt haben. aber ich ziehe dieses sch land deutschland immernoch vor! sonst waere ich ja wohl kaum noch hier. wenn du es richtig anpackst, kannste hier dein leben wirklich genießen. um genau zu sein, tun das die reichsten menschen der welt. nirgendwo anders haste so viele superreiche wie hier auf einem haufen. und noch was gibt mir zu denken: deine 3 "alternativen" bei kanada und neuseeland stelle ich mir den unterschied nicht so krass vor, aber chile ist da wirklich eine andere welt! nicht nur vom klima her. ist so wie wenn du nord russland mit sued italien vergleichst. aber du wirst's schon schaffen (genau wie ich) gruesse aus chile ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

2 - Re: Will nach Chile auswandern.....9.5.2016 - 16:14
Danke für deinen Beitrag "immernoch ich"! Ich werde es mir wahrscheinlich überlegen ob ich dort hingehe. Ich nehme dann wahrscheinlich doch lieber Kanada oder Neuseeland. Höchstwahrscheinlich eher Neuseeland. Die haben nicht so ein strenges Punktesystem wie Kanada. Außerdem ist das Klima da besser. Gruß Maximilian ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

3 - Re: Will nach Chile auswandern.....5.5.2016 - 18:04
hallo, also ich bin vor 22 jahren ausgewandert. wenn du willst, kann ich dir ein paar tips geben, aber "billig" ist chile ganz und garnicht und wenn du deutschen standart willst, ist es sogar teurer als d. land ist hier "alles" was 5 km von einer stadt entfernt ist. sogar bei santiago de chile, wenn du 50 km vom mittelpunkt entfernt bist, haste weder strom noch trinkwasser und das bei einer der groessten stadte der welt (ca 7 milionen einwohner). im sueden gibt es ein paar deutsche "koloniene" und das klima ist aehnlich wie in d. das problem ist, dass sie den ureinwohnern (mapuche) den grund nur weggenommen haben und die ihn jetzt wieder zurueck wollen (was auch irgendwie verstaendlich ist). also wenn du dir z b bei temuco was kaufst, kann es sein, dass du es nie "benutzen" kannst, weil es "besetzt" ist. das land der unbegrenzten moeglich ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

4 - Re: Deutsches Resiebüro in Santiago?....21.3.2016 - 13:39
Hallo, wieso gerade Santiago??? Möchte Dir ja deinen Urlaub nicht verderben, aber Santiago ist wie jede andere Großstadt. Finde Berlin viel "schöner". Und ist nicht ganz so weit weg :-) Schlage die eher die Küste vor, weil wir hier noch an und zu so um die 30 Grad haben und ein Bad da immer recht gut tut. Auch wenn manche Strände wegen Quallen oder hohen Wellen gesperrt sind, hat Chile ja mehr als 4000 km Strände :-) An sich gefällt mir persönlich der Norden am besten, weil der Süden (auch vom Klima her) sehr deutschland-ähnlich ist, nur etwas "wilder", da kaum besiedelt. Also mein Tipp: Schau, dass Du gleich Flüge in die Regionen bekommst, weil hier die Distanzen ein wenig größer und die Verbindungen schlechter sind, wenn Du deinen Urlaub nicht in einem Bus verbringen willst. Wenn Du willst, kann ich Dir was organisieren oder sogar Reise ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

5 - Re: Höhenkrankheit....23.11.2012 - 07:00
Ich empfehle jedem, Gly-Coramin mitzumehmen - nicht unbedingt wegen der Höhenkrankheit selbst, aber gegen Erschöpfung bei Wanderungen in grosser Höhe, die einiges anstrengender sind als ähnliche Pfade weiter unten. Gegen Höhenkrankheit hilft AAZ (Acetazolamid) tatsächlich - allerdings ist es keine Abhilfe, wenn es dich trifft, sondern eine vorbeugende Massnahme, damit dein Körper schneller akklimatisieren kann. Damit beginnt man 1, besser 2 Tage vor dem Aufstieg. Auf 3000 irgendwas hätte ich allerdings wenig Bedenken. Ich habe AAZ nur genommen, als wir auf den Cotopaxi (Ecuador) auf 5897 Meter hoch gingen. Ab 55xx hatte ich einen Anflug von Kopfweh, aber echt nur superleicht... Dort habe ich das Glycoramin allerdings gebraucht, um mich auf den Beinen zu halten :) ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

6 - Re: Kirschplantagen in Chile....17.2.2012 - 03:02
Hallo Günter da Du wohl keine Ahnung von Kirschen, Früchten und heutigen Transportmöglichkeiten hast, warum gibst Du deinen Senf dazu? Du "denkst" daß der Transport mit dem Flugzeug zu teuer ist? Und mit dem Schiff verderben die Kirschen? Wohl wegen der Reisezeit? Gibt es heute eigentlich bereits klimatisierte Container? Ich vermute, daß Du denkst, daß deine Bananen, Äpfel, Kiwis, Apfelsinen, und Weintrauben welche Du evtl. ab und zu verzehrst aus Deutschland sind! Nein, hier bei uns wachsen keine sogenannten Südfrüchte. Das Wort beinhaltet alleine schon die Aussage "Süd". Sind deine Bananen aus Panama oder Costa Rica verdorben nur weil diese mit dem Schiff zu Dir nach Europa kommen? Die Mandarinen kosten Weihnachten auch keine 10.- weil der Transport zu teuer ist. Auf deinen Tisch landen heute Produkte welche eine Reise hinter sich h ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

7 - Re: Lebensgarten/Ökovilla in Chile....20.9.2011 - 20:48
Naja, das Stück Land auszumachen, dürfte nu wirklich eines der geringsten Probleme sein. Und um den "Winter meiden" zu wollen, ist das Klima der chil. PreCordillera ja nu auch nich unbedingt das tollste. Und dann auch noch 100 Personen, schlimmer noch Familien, als Minimum anzusehen für so ein Projekt...was sollen denn das für allgemeine Kosten sein? Deine Maklerprovision? Wundert mich nicht, dass Dir keiner hier antwortet. ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

8 - Lebensgarten/Ökovilla in Chile....7.7.2011 - 20:06
Hallo, ich bin deutschstämmiger Chilene, Architekt und Bauunternehmer (im kleinen Rahmen) und habe schon lange das Anliegen, eine ökologische Wohngemeinschaft für deutschsprachige Europäer (die auswandern oder den europäischen Winter meiden wollen)zu gründen, und zwar als kooperative Gemeinschaft, nicht als Immobiliengeschäft. Zu diesem Zweck glaube ich, dass eine "kritische Masse" von ca. 100 Personen (Familien) nötig ist, zum einen, um allgemeine Kosten zu senken, zum anderen, um gewissermassen autark sein zu können. In meiner Nebenaktivität als Makler habe ich ein Land ausfindig gemacht, welches sich für so ein Vorhaben eignen würde. Es liegt in der Präkordillere der VII Region, etwa 4 1/2 Std. südlich von Santiago, hat rd. 800 Ha Gesamtfläche, davon etwa 2/3 Wald, der Rest Ackerland. Die Gegend hat ein sehr angenehmes Klima, wundersc ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

9 - wer will in valparaiso arbeiten?....28.5.2011 - 02:49
will jemand als abenteuer ein paar monate das chilenische klima geniessen aber auch arbeiten wie ein chilen? ich suche leute die in meinem restaurant arbeiten..koch..kochhilfe..servierer..auch brauchte ich jemand der für kost und logis bei mir zu hause als nany arbeitet... wenn jemanden interresse hat an : sandrawaespe25@hotmail.com schreiben vielen dank sandra waespe ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

10 - Re: Reisezeit großer Norden mit Bergtour >6000m; März?....18.12.2009 - 14:19
Hallo! Am besten ist es, Arica einen Pick-up zu mieten und dann bis nach Putre zu fahren, wo ihr euch akklimatisieren könnt. Nach ein paar Tagen (und Nächten) ist es dann kein Problem mehr, auf grosse Höhen vorzustossen. Für Infos kann ich einen Bergführer namens Justino empfehlen, dessen "Büro" direkt an der Einfahrtsstrasse nach Putre liegt. Er spricht aber nur Spanisch. Mit dem Wetter sollte es im März keine grösseren Probleme mehr geben. Viel Spass und gute Reise, Gerhard ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

Benötigte Suchzeit: 0.15 Sekunden
Neue Suche

>>|1 bis 10 von 79 Treffern bei 8994 Beiträgen111213141516171


Google
Internet   Chile-Web.de  
Impressum
Link-/Bannertausch | Unsere Banner | Partner Bereich
Reise-Center | Kaufhaus | Reisebüro | ReiseShop
www.Turismo-Chile.cl Sitio en Español
© 2004 Chile-Web.de Alle Rechte vorbehalten. Disclaimer / Impressum - Laufzeit: 0.09 s