Chile
Chile-Web.deVersión en Español Versión en Español
Aktuelle Uhrzeit in Chile:
Montag, 6.Februar.2023, 12:46
Peru. Die weite Welt auf Video. Videocas ... >>>Peru. Die weite Welt auf Video. VideocasZu Favoriten hinzufügen
Als Startseite festlegen
Weiterempfehlen
START: Startseite Forum Gästebuch Umfragen Schnellsuche Link-Partner Partner-Bereich Impressum
SERVICE: Newsletter Grußkarten Weiterempfehlen Link-/Bannertausch Chile-ReiseCenter
CHILE: Auf einen Blick Landesinfo Geographie Visum Klima Nationalparks Chile-FAQ Reiseführer
DATENBANK: Fotogalerie Chile-Tipps Unterkünfte Pinnwand Reiselinks ReiseShop Touristik Service
Chile Übersicht
Standort - Forum - Forum Suche
Erweiterte Suche im Forum
Suchwort eingeben: Hilfe
Suche u/o: Hilfe
Suchart: Hilfe
Anzahl Treffer: Hilfe

|<<>>|131 bis 140 von 172 Treffern bei 9022 Beiträgen<<101111121131141151161171


131 - Re: Mietwagen....31.7.2004 - 10:16
wie organisiert man dort einen mietwagen? kann man ihn alleine machen oder muß man einen mietwagen organisiert machen ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

132 - Atacama, Torres del Paine, .......28.7.2004 - 10:37
Hallo Zusammen, zur Zeit denken wir über nach, im nächsten Januar in Chile Urlaub zu machen. Unter anderem möchten wir uns die Atacama (Valle de la Luna, Salar de Atacama, El Tatio-Geysire) und Torres del Paine ansehen. Angeblich sind zu dieser Zeit recht viele Touristen in San Pedro (logisch, da Hauptreisezeit), sodaß wir die Sorge haben, in der Atacama relativ überfüllte Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Massentourismus ist allerdings nicht unser Fall. Welche Erfahrungen gibt es mit in San Pedro gebuchten Touren? Läßt sich die Landschaft noch in Ruhe genießen oder stehen überall Touristen (die wir ja auch wären) im Bild? Hatte es möglicherweise Sinn, einen Mietwagen zu haben, um etwas unberührtere Stellen anzufahren? Im Internet und Reiseführern lassen sich einige Unterkünfte im Torres del Paine NP. finden, allerdings eher teure. Wir ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

133 - Re: Mietautos in Chile....3.7.2004 - 19:26
Hallo Sonia, Meine Frau und ich waren schon einige Male mit Mietwagen in Chile unterwegs. Wir haben die Autos jeweils in Chile gemietet. Einmal hatten wir eine Camionetta (Pickup)die in Chile häufig als Mietwagen angeboten wird. Die offene Ladefläche hat uns nicht gefallen. Praktischer waren die kleinen Allrad- Suzukis. Diese haben wie die Camionettas genügend Bodenfreiheit um auch Schotterpisten mit Fahrspuren problemlos zu fahren. Mit einem normalen PKW waren wir auch einmal unterwegs und mussten uns die Strecken nach dem Auto aussuchen. Der letzte Mietwagen, den uns unser Sohn, der in der Nähe von Temuco das kleine Gasthaus Adela y Helmut betreibt,gemietet hat kostete im Januar 2003 für 28 Tage 1377.- Euro. Ein Jahr zuvor haben wir für 3 Wochen einen Suzuki in Antofagasta gemietet und in Santiago zurückgegeben. Dies hat uns 1280 Eur ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

134 - Re: Mietautos in Chile....3.7.2004 - 00:22
HAllo Sonia, mit dem Mietwagen durch Chile reisen ist bestimmt eine ganz tolle Sache!! Rolf hat dir ja eigentlich auch schon alles gesagt. Ich moechte dich bloss ganz kurz warnen. Ein Mitbewohner von mir (aus Korea) hatte vor kurzem einen Autounfall mit Mietwagen. Er hatte keine Schuld und trotzdem viele Probleme. Das ganze wurde dann bis ans Gericht herangetragen und bis jetzt ist noch nicht klar, ob er seinen Fuehrerschein hier je wieder bekommt. Wie gesagt, er hatte keine Schuld an dem Unfall. Er war natuerlich auch versichert. ABER: Er sit Auslaender und soll jetzt wohl ueber den Tisch gezogen werden. Wir sind gespannt, wie es weiter geht. Ausserdem sollte man sagen, das der FAhrstil hier nicht mit europäischen vergleichbar ist!! Liebe Gruesse, Stephan P.S. Vielleicht läuft man sich ja mal über den Weg... ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

135 - Re: Mietautos in Chile....2.7.2004 - 23:57
Hallo Sonia Erfahrung kann ich dir da weniger geben, aber ein paar Adressen wo du dich Informieren kanst: Frag doch mal Marion von http://www.chileinside.cl und/oder Malte von http://www.contactchile.cl beide deutschsprchig und kennen sich in diesem Bereich aus. Desweiteren gibt es, soweit ich informiert bin, eine möglichkeit über den Automovil Club de Chile http://www.aclub.cl Mietwagen recht günstig zu bekommen zumal wenn man im deutschen ADAC ist. Einfach mal beim ADAC anfragen, die kennen sich in Internationaler zusammenarbeit besser aus. Zudem gibt es hier in Chile alle großen Internationalen Autovermieter wie Herz, Avis usw. du kanst ja dieese in Deutschland mal ansprechen, vieleicht haben die dort weitere Infos. Die großen sind alle am Flughafen in Santiago vertreten, wenn du dort ankommst kanste ja auch dort noch mal Fragen. ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

136 - Re: Internationaler Führerschein....4.5.2004 - 18:52
Hallo Julia Ja, einen Internationalen Führerschein benötigst du. Ist ja auch kein Problem den zu besorgen. Automiete mit 18 ist kein Problem, bezahlen kann man bei fast allen mit Keditkarte. Wenn du mit dem Wagen über die Grenze willst mußt du dem Vermieter das Sagen, der stellt dir dann noch Extra Papiere aus. Und wie immer wenn mann was Mietet aufpassen das es in Ordnung ist, also Reifen, Licht usw. Und wenn du im ADAC bist, kanst du beim Chilenischen Automovil Club recht günstig Mietwagen bekommen, aber da müstest du dich nochmal beim ADAC erkundigen. Gruß Rolf ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

137 - Re: grenzwechsel Chile/Argentinien....20.4.2004 - 22:49
Hallo Sabine, wenn du "Trekking-Tour" schreibst: meinst du zu Fuß, mit dem Bus oder mit dem Mietwagen? Konkret in Patagonien hatte ich noch keinen Grenzwechsel, ich war lediglich auf der Strecke Santiago - Mendoza. Aber Grenze wird wohl Grenze sein... Zu Fuß bzw. mit dem Bus ist es ziemlich problemlos: Du füllst so ein Formular aus, wie du ihn auch zur Einreise nach Chile ausfüllen musstest, legst deinen Reisepass vor, bekommst da einen Stempel rein und der Grenzbeamte behält den Durchschlag von deiner Einreise nach Chile ein und gibt dir den Durchschlag von der Einreise nach Argentinien. Auf dem Rückweg funktioniert es wieder anders herum. Achte unbedingt darauf, dass du den Durchschlag von der (Wieder-)Einreise nach Chile bekommst, denn den musst du bei deiner endgültigen Abreise aus Chile wieder (am Flughafen) abgeben. Mit dem Leihwag ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

138 - Re: Gute Tips für Chiles Norden....14.4.2004 - 21:29
Hallo Irene, für Santiago reichen sicher 2 Tage. Dann mit dem Bus nach Calama, ein Auto mieten, 10 Tage durch den Norden düsen (San Pedro und Umgebung, dann noch Iquique und NP Isluga + Lauca). Das alles geht im Prinzip auch mit einem normalen´Pickup, aber 4x4 ist schon besser wegen der Höhe und der schlechten Pisten. Das Auto in Arica oder Iquique zurück geben, nach Temuco fliegen, erneut einen Mietwagen nehmen oder per Bus nach Pucón fahren, dann habt ihr dort noch ca. 8 Tage - mehr als genug, um die Gegend zu erkunden. Patagonien im Oktober ist eher was für Hartgesottene. Aber natürlich kann man Glück haben mit dem Wetter... Schöne Grüße Malte ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

139 - Re: Gute Tips für Chiles Norden....14.4.2004 - 17:07
Hallo Irene, da bin ich etwas anderer Meinung als Ulf: Wenn ihr nur drei Wochen habt, solltet ihr euch genau überlegen, das Auto in Santiago zu mieten. Da geht schon mal ohne weiteres eine Woche nur dafür drauf, von Santiago in den Norden zu kommen und wieder zurück! Unterschätzt nicht die riesigen Entfernungen, und ihr wollt ja auch nicht nur am Steuer sitzen. So groß sind die Preisunterschiede bei Mietwagen nicht. Ich würde nach Calama mit dem Bus fahren oder fliegen, dort den Wagen mieten, den ganzen Norden bereisen und das Auto dann in Arica oder Iquique zurück geben. Wir können dir übrigens gern ein vergleichendes Angebot zum Thema Mietwagen machen. Schöne Grüße Malte ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

140 - Re: Gute Tips für Chiles Norden....14.4.2004 - 16:37
Hallo Irene, ob es wirklich Sinn macht mit dem Bus zu fahren und dann jeweils am Aufenthaltsort einen Leihwagen zu suchen glaube ich nicht. Der Preisunterschied zwischen Santiago und dem Rest des Landes ist sehr groß und das Angebot sehr viel vielfältiger in Santiago! Ich würde Dir empfehlen in Santiago ein Auto für 3 Wochen zu mieten. Am besten übers Internet Adressen raussuchen und anschreiben/anrufen/anmailen. Besteht auf einem neuen Modell - alter als 2 Jahre sollte ein Mietwagen besser nicht sein. Dafür werden Sie in Chile einfach zu sehr beansprucht! Falls Ihr doch den Bus bevorzugt braucht man normalerweise nicht unbedingt vorbestellen. Am Wochenende kann es aber schon mal voller werden. Wie es mit Umbuchungen genau geht weiss ich leider nicht, normalerweise verfallen nicht genutzte Tickets jedoch und man kann diese auch vorher n ...>>>
Im neuem Fenster öffnen.In diesem Fenster öffnen.

Benötigte Suchzeit: 0.11 Sekunden
Neue Suche

|<<>>|131 bis 140 von 172 Treffern bei 9022 Beiträgen<<101111121131141151161171


Impressum
Link-/Bannertausch | Unsere Banner | Partner Bereich
Reise-Center | Kaufhaus | Reisebüro | ReiseShop
www.Turismo-Chile.cl Sitio en Español
© 2004 Chile-Web.de Alle Rechte vorbehalten. Disclaimer / Impressum - Laufzeit: 0.05 s