Chile-Web.deVersión en Español Versión en Español
Aktuelle Uhrzeit in Chile:
Sonntag, 31.Mai.2020, 04:17
Die letzten Paradiese - Patagonien III ... >>>Die letzten Paradiese - Patagonien IIIZu Favoriten hinzufügen
Als Startseite festlegen
Weiterempfehlen
START: Startseite Forum Gästebuch Umfragen Schnellsuche Link-Partner Partner-Bereich Impressum
SERVICE: Newsletter Grußkarten Weiterempfehlen Link-/Bannertausch Chile-ReiseCenter
CHILE: Auf einen Blick Landesinfo Geographie Visum Klima Nationalparks Chile-FAQ Reiseführer
DATENBANK: Fotogalerie Chile-Tipps Unterkünfte Pinnwand Reiselinks ReiseShop Touristik Service
Chile Übersicht
Tipp - Mietwagen Holiday Autos...Tipp - Mietwagen in Chile und Weltweit, mieten Sie hier ihr Auto ...Klicks : 2752Voto : 2.40Seite direkt Öffnen
Standort - Forum - Re: Auswandern nach chile / Dokumente ???
Suche im Forum:

Erweiterte Forum Suche
Merian, Chile, Patagonien ... >>>Merian, Chile, Patagonien

Dein Beitrag: Zur Liste
Ausgewählter Beitrag: Zur Liste

Alle ausgewählten Beiträge: Zur Liste
    Beitrag von Toni -- 23.10.09, 15:14
    EMail: E-Mail

    Auswandern nach chile / Dokumente ???


      servus,
      ich möchte im Mai nächsten Jahres Deutschland verlassen, um in Chile zu leben, da meine Freundin aus Chile kommt. Nun bin ich bereits bei den ersten Vorbereitungen. Ich werde mit dem touristenvisum einreisen, da ich die ersten monate in valle nevado als skilehrer (ohne Arbeitsvertrag) arbeite und mich danach auf die suche nach einem job mache.
      Welche Dokumente muss ich denn übersetzten und beglaubigen lassen, damit ich in Chile alle amtlichen Tätigkeiten wie Arbeitssuche, Autokauf, Wohnungskauf erledigen kann? Reicht die Beglaubigung von einem geprüften Übersetzer aus, oder muss die ein Notar durchführen?
      Kann ich mit dem touristenvisum eine RUT beantragen?
      Vielen Dank für eure hilfe, freu mich auf eure beiträge

      Infos zum Thema Autokauf: Forum | Tipps | ReiseCenter |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden

    Beitrag von Stephan -- 25.10.09, 11:02
    EMail: E-Mail

    Re: Auswandern nach chile / Dokumente ???


      Hallo Toni,
      was Mathias schreibt kann ich zum Teil bestätigen. Wenn Du ein Jahresvisum in Deutschland beantragst, was jegliches Einlaufen in Chile sicherlich einfacher macht als dort den Papierkram zu erledigen, dann werden auch dabei schon die Vermögensverhältnisse geprüft. Entsprechende Nachweise vorab hier zu erbringen dürfte einfacher sein als es in Chile zu tun. Ich habe dafür vor Jahren mal von Bekannten mir eine entsprechende Summe auf mein Konto überweisen lassen und dann meinen Kontoauszug bei der Beantragung vorgelegt. Meinen Bekannten habe ich hernach das Geld wieder zurück überwiesen. Der vorgelegte Kontoauszug hat bei der Beantragung dann voll ausgereicht.
      Dann solltest Du unbedingt rechtzeitig ein chilenisches Konsulat oder die Botschaft aufsuchen. Meine Erfahrung von damals war, das die hiesigen chilenischen Behörden viel Zeit in Anspruch nehmen und Dich einige mal wieder wegschicken bis Du endlich alle Papiere so beisammen hast, wie man sie bei der Botschaft erwartet.
      Alle Papiere beisammen, konnte ich mir dann in Santiago einen entsprechenden Ausweis (carnet de identidad) besorgen. War alles sehr spannend.
      Alles Gute und viel Erfolg bei Deinem Vorhaben.
      Stephan

      PS Ich plane auch irgendwann nach Chile zu gehen, muss dazu aber hier erst noch viele Dinge regeln, was wohl noch ein paar Jahre dauern wird .

      Infos zum Thema Kleinanzeigen: Pinnwand (dauerhafte) | Pinnwand (kurzzeitige) |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden


    Beitrag von mathias -- 24.10.09, 13:29
    EMail: E-Mail WWW: www.antilco.com

    Re: Auswandern nach chile / Dokumente ???


      Hallo Toni
      Mit dem Turivisum darfst du nicht arbeiten, kannst es natürlich trotzdem machen. Eine "richtige" Firma kann dich also nicht "richtig" einstellen - warum also nicht gleich ein Jahresvisum von Deutschland aus beantragen und die erforderlichen Dokumente bei der Botschaft einreichen, kostet ja nicht die Welt.
      Zum Haus/Wohnung oder auch Autokauf brauchst du eine Steuernumer (RUT) die bekommst du auch mit Turistenvisum ohne jeglichen Aufwand und ohne übersetzte Dokumente.
      Wenn du dann hier die Daueraufenthaltsgenehmigung beantragst musst du Vermögensverhältnisse oder Einkommen oder Investitionsvorhaben in Chile nachweisen.
      Ich benötigte bislang kein einziges übersetztes Dokument aus Deutschland.
      Viel Erfolg und Willkommen in Chile
      Mathias

      Infos zum Thema Autokauf: Forum | Tipps | ReiseCenter |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden


    Beitrag von mathias -- 26.10.09, 15:30
    EMail: E-Mail WWW: www.antilco.com

    Re: Auswandern nach chile / Dokumente ???


      Wir sind schon vor 12 Jahren hergekommen, haben damals ein Projekt vorgelegt mit dem wir uns finanzieren wollten, hatten allerdings da auch schon ein Grundstück und es war tatsäcchlich recht unkompliziert. Nach einem Jahr bekam ich die Permanencia definitiva. Allerdings: Chile und die hiesige Bürokratie funktionieren anders als in Dtschl, da muss mann sich drauf einstellen, dann klappts eigentlich ganz gut.
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden
Liste der ersten 200 Beiträge von Gesamt 8998 Neuen Beitrag schreiben
Neuen Beitrag schreiben | Ältere Beiträge > | Ältesten Beiträge >>
Google
Internet   Chile-Web.de  
Impressum
Link-/Bannertausch | Unsere Banner | Partner Bereich
Reise-Center | Kaufhaus | Reisebüro | ReiseShop
www.Turismo-Chile.cl Sitio en Español
© 2004 Chile-Web.de Alle Rechte vorbehalten. Disclaimer / Impressum - Laufzeit: 0.08 s