Chile-Web.deVersión en Español Versión en Español
Aktuelle Uhrzeit in Chile:
Sonntag, 22.September.2019, 14:15
Urlaubs- ABC Spanisch. ... >>>Urlaubs- ABC Spanisch.Zu Favoriten hinzufügen
Als Startseite festlegen
Weiterempfehlen
START: Startseite Forum Gästebuch Umfragen Schnellsuche Link-Partner Partner-Bereich Impressum
SERVICE: Newsletter Grußkarten Weiterempfehlen Link-/Bannertausch Chile-ReiseCenter
CHILE: Auf einen Blick Landesinfo Geographie Visum Klima Nationalparks Chile-FAQ Reiseführer
DATENBANK: Fotogalerie Chile-Tipps Unterkünfte Pinnwand Reiselinks ReiseShop Touristik Service
Chile Übersicht
Tipp - Mietwagen Holiday Autos...Tipp - Mietwagen in Chile und Weltweit, mieten Sie hier ihr Auto ...Klicks : 2752Voto : 2.40Seite direkt Öffnen
Standort - Forum - Chile im Februar
Suche im Forum:

Erweiterte Forum Suche
South America. The Andes 1 : 4 500 000. Nelles Map. ... >>>South America. The Andes 1 : 4 500 000. Nelles Map.

Dein Beitrag: Zur Liste
Ausgewählter Beitrag: Zur Liste

Alle ausgewählten Beiträge: Zur Liste
    Beitrag von Petra -- 18.12.07, 10:38
    EMail: E-Mail

    Chile im Februar


      Hallo, bald ist es soweit...wir fliegen am 2 Februar nach Santiago und haben bislang nur diesen Flug gebucht. Geplant ist dann eine Unterkunft in Santiago, von dort aus ein Inlandflug nach Puerto Montt und von dort ins Seengebiet.Ist es ratsam von dort aus zu starten, oder würdet ihr anders vorgehen? Alles andere möchten wir vor Ort buchen. Ist das komplikationslos zu machen, oder sollten wir lieber von Deutschland aus die komplette Tour buchen? Gruß Petra

      Infos zum Thema Flüge: Forum | ReiseCenter | FAQ |

    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden



    Beitrag von simone -- 13.1.08, 22:45
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar


      Hallo,
      wir haben einige Freunde in Chile (Chillan), denen wir gerne mal ein kleines Geschenk schicken würden. Päckchen nach Chile sind jedoch furchtbar teuer. Deshalb meine Frage, hättet Ihr in Eurem Gepäck noch ein bißchen Platz für ein paar Präsente (1-2 kg), die Ihr dann in Chile zu irgendeinem Postamt bringt um nach Chillan zu gelangen? Das wäre super lieb, unsere Chilenischen Freunde würden sich super freuen. Ich würde dann genau beschreiben, was ich mitschicke (Ihr sollt keine Probleme bekommen, alles harmlose deutsche Präsente). Ist nur ne Frage. Wäre nett wenns klappen würde.
      Lieben Gruß´
      Simone
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden

    Beitrag von Petra -- 15.1.08, 09:16
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar


      Hallo Simone,

      sorry, aber ich muss deine Bitte leider abschlagen. Ich habe in der Tat, genau wie Ulf es schon geschrieben hat, ein Problem damit für Leute die ich nicht kenne Päckchen mitzunehmen und darauf zu vertrauen, dass auch das darin ist was mir geschrieben wurde.

      Nicht böse sein, aber da passe ich.

      Gruß
      Petra
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden

    Beitrag von Ulf -- 14.1.08, 09:40
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar


      Hallo Simone,

      wenn Du Dir Dein Ansinnen mal durch den Kopf gehen lässt, solltest Du vielleicht auf den Gedanken kommen das es eine schlechte Idee ist.


      Die 20 KG Gepäck, die erlaubt sind, gehen für normalerweise für die eigenen Sachen drauf, jedes KG extra muss man teuer zahlen. Davon 1-2 KG für Deine "Sachen" wären 5-10%. Das zu erbitten finde ich schon unverschämt.
      Selbst wenn ich Gewicht über hätte, würde ich nie von jemanden Fremden Sache mitnehmen! Da gibt es auch schon genug Bekannte und Verwandte die einem Sachen mitgeben wollen.
      Viele haben auch Freunde und Verwandte in Chile und wollen bestimmt auch ein paar Kleinigkeiten für die mitbringen.

      Ein Paket nach Chile ist garnicht so teuer! Hast Du dich den schon mal erkundigt was 1-2 KG kosten? 12,90 €uro für ein normales Päckchen bis 2 KG und 25,80 €uro für das Premium-Päckchen mit schnellerer Beförderung.

      Das ist billiger als fremde Leute zu bitten für Dich was mitzunehmen und zum Postamt in Chile zu bringen.

      Gruss

      Ulf
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden

    Beitrag von Stefan -- 18.12.07, 14:54
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar



      Hallo,

      wenn Ihr nur 3 Wochen habt ist ein Mietwagen sicher nicht schlecht. Ist nicht ganz billig aber wenn man ein wenig flexibel sein will und auch mal eine Nebenstrecke fährt oder unterwegs anhalten will macht das schon Sinn. Sonst ist man immer auf die Stadtzentren beschränkt wo eben der Bus hinfährt, und organisierte Ausflüge muß man über lokale Anbieter buchen.

      Die Strassen im Seengebiet sind weitestgehend ok und auch mit "normalen" PKW zu befahren. Ausnahmen bestätigen die Regel :o)

      Würde ich aber schon von hier aus buchen, z.B. bei Contactchile (www.contactchile.cl). Keine Schleichwerbung, wir können diesen Anbieter wirklich empfehlen.

      Stefan

      Infos zum Thema Flüge: Forum | ReiseCenter | FAQ |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden



    Beitrag von Ulf -- 18.12.07, 14:17
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar


      Hi Petra,

      meine Frau ist Chilenin und Anlaufstelle ist ihre Familie in Valdivia.
      Aber da dies unser Jahresurlaub ist möchte ich natürlich mehr sehen als "nur" die Familie. Meine Touren mache ich spontan ohne vorzubuchen, allerdings mit nem (Miet-)Auto, da ist man flexibler und ich fahre gerne...

      Ich würde Euch empfehlen ein paar Punkte festzulegen die Euch interessieren und mir dann ein paar Gedanken machen wie man sich zwischen diesen Punkten fortbewegt und wie mobil man jeweils vor Ort sein will.
      Habt Ihr den schon ein paar Ziele ins Auge gefasst?

      Gruss

      Ulf

      Infos zum Thema Autokauf: Forum | Tipps | ReiseCenter |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden

    Beitrag von Petra -- 18.12.07, 14:59
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar


      Hallo Ulf,

      von Puerto Montt möchten wir sofort nach Puerto Varas, dort denke ich, kann man es ein paar Tage aushalten. Ein Mietwagen ist natürlich für die Flexibilität optimal, im Internet habe ich allerdings von vielen Leuten mit Problemen der verschiedesten Art gelesen und bin gedanklich daher ein wenig davon abgerückt...Die Punkte die wir uns ausgeguckt haben, waren neben dem Seengebiet der Perito Moreno (den wir uns wegen der knappen Zeit aber wahrscheinlich knicken können), Fizz Roy steht natürlich auch auf dem Programm, und wenn es irgendwie möglich ist würden wir auch gerne Richtung Atacama etwas sehen. Da wir kaum Zeit für die Planung haben, überlegen wir mittlerweile, ob wir nicht wirklich vor Ort einfach mal schauen, wie wir voran kommen. In Peru beispielsweise hat das prima geklappt, dort gab es überall kleine Travelagentures. Allerdings ist das Land natürlich auch wesentlich kleiner...Ist die Idee denn von deinem Empfinden her utopisch, oder haben wir eine Chance auch ohne Vorplanung gut voran zu kommen? Wenn du Tipps für uns hast (auch gern bez. einer Unterkunft) wären wir dir sehr dankbar...vg Petra

      Infos zum Thema Mietwagen: Forum | Tipps | Pinnwand (dauerhafte) | Pinnwand (kurzzeitige) | Touristik Service | ReiseCenter | FAQ |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden

    Beitrag von DF -- 18.12.07, 21:30
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar


      Hi Petra,

      ich würde nicht stationär von Puerto Varas aus vorgehen. Das, was Du geschrieben hast, könnte man folgendermassen verpacken:

      Flug Santiago - Temuco, dort einen Mietwagen anmieten (ist relativ problemlos möglich, zumindest bei den "grossen" Vermietfirem wie z. B. Budget oder Hertz). Für die Strecke Temuco - Puerto Varas / Puerto Montt würde ich ca. 6 Tage einplanen, evtl. auch 2 mehr. Dann Flug von Puerto Montt nach Punta Arenas. 1 Nacht, Mietwagenübernahme und fahrt Richtung Argentinien / El Calafate / Perito Moreno (Torres del Paine wollt Ihr nicht sehen?). Von El Calafate aus dann nach El Chaltén zum Fitz Roy und zurück nach Punta Arenas. Alles in allen (mit Übernachtungen Punta Arenas) ca. 10 Tage. Anschliessend Flug Punta Arenas - Santiago. Oder Ihr lasst den Fitz Roy weg und könnt Atacama noch machen. Vorbuchen würde ich auf jeden Fall den Torres del Paine (falls gewünscht), El Calafate und El Chaltén. Seenregion ist das Risiko keine Unterkunft zu bekommen geringer.

      Infos zum Thema Flüge: Forum | ReiseCenter | FAQ |

    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden


    Beitrag von Stefan -- 19.12.07, 13:35
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar



      Hallo nochmal,

      Zunächst mal: Nach Temuco (ZCO) fliegen sowohl LAN als auch Sky Airlines.

      Puerto Varas finde ich als Ausgangspunkt gar nicht so schlecht, weil man von dort aus viele verschiedene Sachen machen kann und es jede Menge lokale Touranbieter gibt, also z.B.

      - Lago Todos los Santos / Saltos de Petrohue / Cruce de Lagos
      - Chiloé
      - Seno de Reloncavi
      - Vulkan Osorno
      - aber auch Ausflüge weiter nach Norden (Pazifik, Bahia Mansa oder Puyehue) sind noch gut machbar

      Schöner als Puerto Montt ist es allemal.

      Im Prinzip könnte man was ähnliches auch mit Pucon (Temuco) als Basis machen, bietet sich vielleicht eher an wenn ihr auf Outdoor-Aktivitäten steht (also Dinge wie Rafting, Canopy, Trekking auf den Vulkan etc.) Dafür ist in Pucon reichlich gesorgt, ebenso für Thermalquellen. Allerdings sind die Flugverbindungen ab Puerto Montt besser also von Temuco, und Chiloé würde ich auf alle Fälle empfehlen.

      Von Puerto Montt aus könntet Ihr dann nach Süden / Punta Arenas fliegen und Torres del Paine und/oder Perito Moreno/Fitz Roy anschauen. Mit dem Mietwagen ab Punta Arenas mal eben spontan nach Argentinien rüberfahren ist aber nicht so ohne weiteres möglich bzw. muß vorher geklärt werden (Hintergrund: Chilenische Versicherungen sind in Argentinien nicht gültig)

      Ansonsten hat das was DF sagt - wie immer ;o) - Hand und Fuss und sollte gut machbar sein. Die Flüge würde ich aber vorausbuchen, denke hier rentiert sich schon der South America Airpass - fliegt Ihr mit LAN nach Chile?

      Stefan

      Infos zum Thema Flüge: Forum | ReiseCenter | FAQ |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden

    Beitrag von DF -- 19.12.07, 20:44
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar


      Rot werd

      Von Sky bin ich persönlich nicht begeistert, bin eben LAN-Fan

      @Stefan: Wer oder was hindert Petra daran sich von Temuco aus über Puerto Varas nach Chiloé vorzuarbeiten? Ich persönlich halte mich nicht gerne so lange in P. Varas auf und sehe mir lieber mehr vom Seengebiet an.

      Bzgl. Mietwagen hast Du recht: Grenzübertritte müssen bei Buchung angegeben werden, da zum einen eine Versicherung abgeschlossen und eine notarielle Beglaubigung ausgestellt werden muss.

      Ansonsten, Petra, ohne Dir Stress macheh zu wollen: mach hinne mit Deiner Planung. Falls Du noch etwas vorab buchen willst/musst, hast Du nur noch wenig Zeit dazu.

      Infos zum Thema Flüge: Forum | ReiseCenter | FAQ |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden

    Beitrag von Petra -- 20.12.07, 21:11
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar


      Vielen Dank für eure Tipps...Sie haben uns geholfen, die Route weitgehent festzulegen. Wir werden wohl in Temuco starten um dann das Seengebiet in Ruhe (mit Mietwagen) anzuschauen. Dann, wie von euch angeregt, nach Punta Arenas und uns von dort (ob Bus oder Mietwagen überlegen wir noch) nach Torres del Paine vorzuarbeiten. Dort hängen wir gerade etwas, denn eine wirklich gute Site mit Unterkünften dort haben wir bislang nicht gefunden...Da wir wirklich nicht mehr viel Zeit haben, wären wir euch sehr dankbar über (noch) einen Tipp bezüglich Übernachtung in El Chalafate oder El Chalaten. Von dort aus wieder zurück nach Punta Arenas und dann Flug nach Santiago.
      Atacama werden wir uns sparen, ist zeitlich einfach nicht drin...Aber da haben wir dann ja einen Grund noch mal zu kommen


      Infos zum Thema Flüge: Forum | ReiseCenter | FAQ |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden

    Beitrag von DF -- 22.12.07, 18:36
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar


      Hoi Petra,

      Torres del Paine (meine Favoriten):

      1. Hosteria Grey
      2. Hosteria Pehoé
      3. Hosteria Mirador del Lago (schön gelegen, aber ausserhalb des Nationalparks)

      Auf jeden Fall Mietwagen. Was willst Du mit dem Bus? Bist Du viel zu ortsgebunden...

      Punta Arenas:
      1. Hotel José Nogueira (teilweise kleine Zimmer, aber Gebäude = Nationalmonument
      2. Hotel Cabo de Hornos
      3. Hotel Tierra del Fuego
      3. Hostel Maipu Street (einfach, günstig, sehr schön)

      Puerto Natales:
      1. Weskar Lodge
      2. Altiplanico Sur (gewöhnungsbedürftige Betonarchitektur, aber nicht ohne)

      El Calafate:

      1. Hotel Don Quijote
      2. Hotel Los Alamos
      3. Hotel Mirador del Lago
      4. Hotel Cerro Calafate
      5. Hotel Calafate Parque

      Einfach nach Hotels gockeln (googeln), dann findste schon die Internetseiten.

      Infos zum Thema Nationalpark: Forum | Informationen | Touristik Service | Fotoalbum | FAQ |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden

    Beitrag von Petra -- 22.12.07, 20:47
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar


      Hallo DF,

      erstmal vielen Dank für deine Tipps. Was uns ein wenig wundert, warum ist der Mietwagen in Torres del Paine so von Vorteil? Wir waren der Meinung, dass man dort Ort in dem Park sowieso nur zu Fuß bzw. mit dem Schiff voran kommt...Daher wollten wir schauen, dass wir irgendwie mit dem Bus von Punta Arenas nach Torres del Paine kommen...Ist ziemlich schwierig, die örtlichen Gegebenheiten abzuschätzen, wenn man noch nie dort war

      Wir haben jetzt übrigens umdisponiert und wollen von Santiago nach Punta Arenas, dann Torres del Paine und von dort irgendwie ins Seengebiet. Den günstigsten Weg dort hinzukommen haben wir auch noch nicht herausgefunden..

      VG Petra

      Infos zum Thema Mietwagen: Forum | Tipps | Pinnwand (dauerhafte) | Pinnwand (kurzzeitige) | Touristik Service | ReiseCenter | FAQ |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden

    Beitrag von DF -- 26.12.07, 15:17
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar


      Hi Petra,

      Im Torres del Paine gibt es eine Strasse, die dreiviertel des Zentrums des Nationalparks umkreist. Von der gehen Stichstrassen ab. Alles Schotter-, bzw. Erdpisten.

      Der Nationalpark ist etwas größer als das Saarland...zu Fuß erkundest Du nur einen sehr geringen Teil und musst immer ab der Unterkunft laufen. Natürlich kannst Du teilweise mit dem Schiff fahren, z. B. Lago Grey oder Lago Pehoé, aber wie kommst Du zu den Anlegestellen? Zu Fuss bist Du (je nach Unterkunft) bis zum Sankt Nimmerleinstag unterwegs und ein öffentliches Bussystem gibt es im Nationalpark nicht. Da bist Du also immer auf organisierte Ausflüge angewiesen, die viel Geld kosten und -zumindest dort- keinen Sinn machen.

      Bzgl. des Fluges von Santiago nach El Calafate: Fliegen ohne vorherige Bezahlung is nich, so wie Du das auch kennst. Irgend etwas hast Du also verkehrt gemacht. Ich nehme an, Du fliegst von Santiago über Buenos Aires nach El Calafate? Ich hoffe, Du hast genügend Zeit in Buenos Aires eingeplant, da sich die Flugzeiten bei Aerolineas Argentinas teilweise um 12 Stunden -auch kurzfristig- ändern können (ich weiss, viele behaupten, dass das nicht stimmt, hab´s aber am eigenen Laib mehrmals erfahren dürfen).

      Wenn ich mir Deine Fragen so durchlese, erlaubst Du mir die Frage, ob es in Euerem Fall nicht besser gewesen wäre, Euere Reise von einem Profi planen un buchen zu lassen?

      Infos zum Thema Nationalpark: Forum | Informationen | Touristik Service | Fotoalbum | FAQ |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden

    Beitrag von Peter Kawohl -- 7.3.08, 21:11
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar - Nein DEZ 2008 - JAN 2009


      Hallo Petra, Ulf und DF,

      Petra ist ja nun unterwegs oder vielleicht auch schon wieder zurück.
      Erfahrungen würde ich gerne mit Euch austauschen.Wir stehen nämlich vor dem gleichen Dilemma.
      Ich war 2000 mit Rotel von Ushuaia nach Santiago unterwegs
      und wollte es nochmal individuell wiederholen.

      Ursprünglich wollten wir mit Auto von Punta Arenas
      mit mehrmaligen Grenzwechseln bis nach Santiago fahren.
      Das haben wir verworfen (> Einwegmiete, Versicherung, Schriftkram)

      Jetzt wollen wir von Punta Arenas bis Coyhaique mit dem Bus fahren
      und zwischen durch Autos mieten.

      Gibt es jetzt schon einiger maßen zuverlässige Busverbindungen von
      Punta Arenas - Coyhaique (insbesondere das Stück von Calafate - Coyhaique
      bereitet mir Probleme)

      Gerne hätten wir auch etwas mit der Navimag gemacht (Puerto Montt - Puerto
      Natales oder umgekehrt), aber von Europa alles ziemlich chaotisch zu organisieren (jedenfalls der Mailverkehr!).

      Egal, vielleicht habt Ihr ja ein paar Ideen.
      Danke Euch schon mal.

      Viele Grüße
      Peter

      Infos zum Thema Autokauf: Forum | Tipps | ReiseCenter |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden

    Beitrag von Ulf -- 10.3.08, 12:44
    EMail: E-Mail

    Re: Chile im Februar - Nein DEZ 2008 - JAN 2009


      Hallo Peter,

      Einwegmiete ist teuer, das kurzfristige mieten von Fahrzeugen in unterschiedlichen Städten aber bestimmt auch, Insbesondere da Mietwagen in Santiago immer günstiger sind als im Rest des Landes.
      Der Schriftkram und die Versicherung halten sich in Grenzen.
      Du braucht eine notarielle Erlaubnis um den Wagen über die Grenze zu kriegen (denk daran immer genug Kopien zu haben bei mehrfachen Grenzübertritten) und eine Versicherung für Argentinien. Die ist aber relativ günstig und mein Vermieter hatte die für einen Monat für mich abgeschlossen. Die Versicherung von Falabella (eine Kaufhaus-Kette) hat da gerade gute Angebote.
      Beim Thema Busfahren kann ich Dir leider nicht helfen.
      Navimag hat doch ne gute Website und die Kommunikation ist halt "lateinamerikanisch" aber eigentlich gut. Kommunizierst Du auf Spanisch?

      Gruss

      Ulf

      Infos zum Thema Autokauf: Forum | Tipps | ReiseCenter |
    Auf diesen Beitrag Antworten  |  Alle Beiträge zum Thema  |  Beiträge Suchen  |  Diesen Beitrag versenden
Liste der ersten 200 Beiträge von Gesamt 8995 Neuen Beitrag schreiben
Neuen Beitrag schreiben | Ältere Beiträge > | Ältesten Beiträge >>
Google
Internet   Chile-Web.de  
Impressum
Link-/Bannertausch | Unsere Banner | Partner Bereich
Reise-Center | Kaufhaus | Reisebüro | ReiseShop
www.Turismo-Chile.cl Sitio en Español
© 2004 Chile-Web.de Alle Rechte vorbehalten. Disclaimer / Impressum - Laufzeit: 0.1 s